Elektrischen Außenbord-Konzept Avator

Mercury Marine, ein Unternehmensbereich der Brunswick Corporation (NYSE: BC), hat sein elektrisches Außenbord-Konzept Avator™ angekündigt, das den nächsten Schritt von Mercury im Bereich Schiffsinnovation, fortschrittlicher Technologie und Technik darstellt. Das elektrische Außenbord-Konzept wird erstmals bei der Internationalen Bootsmesse 2022 in Miami gezeigt. Die formelle Freigabe elektrischer Außenbordprodukte ist vom Unternehmen für Ende 2022 und 2023 geplant.

Avator kreiert ein neues Bootserlebnis für die globalen Kunden von Mercury, indem es eine Investition in Elektrifizierung mit mehr als 80 Jahren Know-how in der Schiffsbranche kombiniert. Durch Nutzung der Vorherrschaft von Mercury und seines guten Rufs bei Hydrodynamik, Korrosionsbeständigkeit, Zuverlässigkeit und industriellem Design wird das Avator-Konzept ein hervorragendes Benutzererlebnis für eine Vielzahl von Schiffen und Aktivitäten bieten.

„Wir freuen uns, diese kühne neue Phase unserer Vision für die Zukunft bekanntgeben zu können, die nur Mercury Marine liefern kann“, sagt Chris Dress, Präsident von Mercury Marine. „Elektrifizierung ist strategisch wichtig für uns und dieses Konzept bietet einen ersten Blick darauf, wie wir unsere Verpflichtung erfüllen möchten, sowohl bei Verbrennungsmotorprodukten als auch elektrischen Antrieben in der Branche führend zu sein. Wir bringen Effizienz auf eine neue Ebene und eröffnen dadurch neue Möglichkeiten, das Bootserlebnis zu genießen.“

Avator schreibt die Verpflichtung von Mercury zur Nachhaltigkeit fort, indem es die Möglichkeit des Bootsfahrens mit null direkten Emissionen bietet. Mercury nutzt Elektrifizierung außerdem, um Bootsfahren mit Merkmalen wie Wechselbatterien und verbesserter Tragbarkeit zugänglicher zu machen.
„Mercury hat die stärksten und robustesten Technologie- und Designteams der Branche, die einen neuen Antrieb für Schiffe gestalten, mit dem die Marke in neue Anwendungen expandiert“, sagt Tim Reid, Vice President Product Development & Engineering von Mercury Marine. „Wir denken, dass Merkmale wie einfach auswechselbare Batterien und leiser Betrieb für aktuelle und angehende Bootsfahrer sehr attraktiv sind. Wir erwarten eine Ausweitung unserer elektrischen Angebote mit der Zeit und werden weiterhin auf das Verbraucherfeedback hören und Akzeptanztrends beobachten.“


“Unser Team nimmt alles, was wir darüber wissen, wie Verbraucher unsere Produkte nutzen, und integrieren es in Avator, um ein elektrisches Antriebssystem zu schaffen, das eine neue Benchmark für die Schiffsbranche darstellen wird", sagte Drees.